Vom Zürcher Oberland ins Appenzellerland: Franziska Heigl - unsere neue Seelsorgerin

Ein Glücksfall: Neue Seelsorgerin für Bühler-Gais ab 1.2.22

Es ist ein kleiner Glücksfall.... In Anbetracht der schwierigen personellen Situation in sämtlichen Bistümern der Schweiz ist es keine Selbstverständlichkeit, dass wir innert kurzer Zeit eine Nachfolge für Annemarie Angele gefunden haben, welche im Juli 2021 unsere Pfarrei verlassen hat. Franziska Heigl ist seit über 5 Jahren Seelsorgerin im zürcherischen Seelsorgeverband Greifensee-Uster tätig in den Bereichen Jugendarbeit, Gemeindekatechese und Liturgie. Sie wirkt dynamisch-frisch und ist eine "Frau der Zeit". Selbst mehrfache Mutter von erwachsenen Kindern steht die gebürtige Solothurnerin auf dem Boden der Realität. Frau Heigl hat im Religionspädagogischen Institut der Universität Luzern ihr Studium als Religionspädagogin in Gemeindeanimation absolviert. Sie ist zudem eine der wenigen weiblichen Armeeseelsorgerinnen der Schweizer Armee. Das Hauptgewicht ihrer künftigen Arbeit wird in Bühler und Gais sein, sowie in der schulischen Katechese und in der regelmässigen Gestaltung der Sonntagsliturgie in den Kirchen des Rotbachtals. Franziska Heigl wird am 1.2.22 ihre Tätigkeit bei uns aufnehmen.